AG51 - EINE WG IST ES TROTZDEM NICHT !

Mit AG meinten wir und meine ich noch heute Ateliergemeinschaft, es könnte auch eine Werkstattgemeinschaft sein, aber eine WG ist es trotzdem nicht.

Die AG 51 hat ihren Anfang 1997 in der ehemaligen Schreinerei der Manus Baugenossenschaft an der Güterstrasse 51 genommen.
Mittlerweile ist viel passiert.
Im Sommer 2002 konnten wir unsere neue ebenerdige Werkstatt an der Bahnstrasse 42 beziehen. Dieses Haus, in welchem früher die SBB Heissläuferwerkstatt war, wird den Anforderungen an eine Schlosserei voll und ganz gerecht, war
es doch in den 20er Jahren als Schmiede gebaut worden.

Zur Zeit teile ich die Schlosserei mit Kim Bertschinger.
Je nach Grösse des Auftrages kann ich zusätzliche Hilfe holen. So gehören zu meinen treusten Begleitern Jeroen Speich, der in Wabern eine eigene Werkstatt hat und zu den Gründern von 1997 gehört und mein Partner Uwe Grosse.

Im Haus an der Bahnstrasse 42 sind noch andere Betriebe untergebracht:
Die Twike-Station von Maya Schnyder sowie Walter Christen mit seinem Naturbau.

Ausserdem habe ich immer noch einen guten Kontakt zur Manus, insbesondere wenn es um Möbel mit Holz und Metall geht.

In den über 15 Jahren die ich nun selbständig bin, hat sich einiges an Arbeiten ergeben und ich freue mich an vielen "Werken" immer, wenn ich sie wieder sehe.

Ich bin für so manche verrückte Idee zu haben und wenn Sie eine solche haben, melden Sie sich und wir schauen zusammen, dass daraus etwas wird.
Eine Bedingung allerdings: es sollte ein bisschen Metall dran haben :-)

Bis bald,
Matthias Aebi